Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Bunte Reben und traumhafte Aussichten auf dem Weinwanderweg Obertürkheim in Stuttgart

24
Nov

Stuttgart und Wein –  das passt einfach. Bekanntlich gehört ein guter Tropfen genauso zur Landeshauptstadt wie der Fernsehturm oder der Schlossplatz. Doch nicht nur in kulinarischer Hinsicht wird die Landeshauptstadt vom Wein geprägt, sondern auch landschaftlich! Wer jetzt denkt, dass ich vielleicht ein Viertele zuviel geschlotzt habe, der sollte sich nur mal ein paar S-Bahn-Stationen weg vom Hauptbahnhof bewegen – und dabei einen Blick aus dem Fenster werfen! Es wird nicht lange dauern, spätestens nach der Haltestelle Bad Cannstatt sollte euch klar werden wovon ich spreche: Den traumhaft schönen Weinbergen in der unmittelbaren Umgebung von Stuttgart!

Wenn ich ehrlich bin, war mir viel zu lange gar nicht bewusst, dass Stuttgart auch wegen genau dieser Landschaft so einzigartig ist. Ich wusste nicht welche traumhaften Ausblicke und Umgebungen die Weinberge beherbergen…bis jetzt! Denn mitten im goldenen Herbst machte ich mich auf um dieser Seite von Stuttgart endlich die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie auf jeden Fall verdient hat! 😀

Weinberge in Obertürkheim

Solche wundervollen Aussichten bietet Stuttgart nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt!

Mitten durch die Weinberge führt der Weinwanderweg Obertürkheim. Seine Route führt einen nicht nur auf idyllischen Wegen (die übrigens alle gut ausgebaut sind) zwischen den Weinreben entlang, sondern bringt die Wanderer auch an wunderbare Aussichtspunkte über den Stuttgarter Kessel- also die perfekte Möglichkeit diese Landschaft kennenzulernen! Mit insgesamt knapp 11 Kilometern Länge lässt er sich recht entspannt an einem Mittag bewandern – und Dank der zahlreichen Besenwirtschaften und Weingüter entlang der Route kann man sich jederzeit eine Auszeit bei bester Verkostung gönnen.

Der Weinwanderweg ist übrigens ganz easy mit den Öffentlichen (zum Beispiel der S1 ab Hauptbahnhof) zu erreichen. Die S-Bahn-Haltestellen Obertürkheim und Untertürkheim liegen in direkter Verbindung zum Wanderweg und dienen beide als Start- bzw. Endpunkte. Wer (wie ich) nicht zu den begnadetsten Orientierungskünstlern gehört, kann sich von den regelmäßigen Wegweisern leiten lassen – praktisch, denn entlang des Weges kommt man an mehreren Gabelungen vorbei! 😉

Tipp: Mein ständiger und sehr dankbarer Begleiter war das Weinwanderweg-Leporello. Es beinhaltet nicht nur eine beschriftete Routenkarte, sondern listet auch die besten Besen und Weingüter entlang des Weges inklusive interessanten Hintergrundfacts auf. Erhältlich ist das Leporello in der Tourist Information oder auch als Download, ich kann es nur empfehlen!

Beschilderung des Weinwanderwegs Obertürkheim

Links und rechts unzählige bunte Weinreben und in der Ferne ein traumhaftes Panorama – Stuttgart von einer seiner schönsten Seiten!

Besonders cool fand ich wie abwechslungsreich sich die Wanderung gestaltete. Während man eben noch mitten in Uhlbach gegenüber vom Weinbaumuseum Stuttgart stand, überblickt man einen kurzen Anstieg später das schöne Neckartal, wow! Sogar mir als eher wanderfaule Person hat das richtig Spaß gemacht…und das soll was heißen! 😉

Fun Fact: Auf der kompletten Route durchquert man bei knapp 270m Aufstieg und 235m Abstieg insgesamt vier Stuttgarter Stadtbezirke: Ober- und Untertürkheim, Uhlbach und Rotenberg…jetzt wisst ihr Bescheid 😛

Weinbaumuseum Stuttgart in Uhlbach

Liegt direkt auf der Route und ist definitiv einen Besuch wert: Das Weinbaumuseum Stuttgart in Uhlbach

Aussicht über den Stuttgarter Talkessel

Sitzgelegenheit auf dem Weinwanderweg Obertürkheim

Falls mal die Puste ausgeht…warum nicht vor einer wunderschönen Kulisse neue Kraft tanken?

Ist man nach etwa der Hälfte der Strecke in Rotenberg angekommen, hat man die Möglichkeit für kurze Zeit die Hauptroute für einen Abstecher zu einer Stuttgarter Sehenswürdigkeit zu verlassen…und diese Chance sollte man unbedingt nutzen! Die Grabkapelle auf dem Württemberg ragt über das Neckartal hinweg und bietet einen fantastischen Ausblick. Sehr interessant ist auch die Geschichte des fast 200 Jahre alten Gebäudes, so wurde es als Liebesbeweis von König Wilhelm I. an seine verstorbene Frau erbaut. Daran erinnert bis heute die Inschrift „Die Liebe höret nimmer auf“ über dem Eingang.

Jeder Weinwanderer sollte diese paar Minuten Umweg auf jeden Fall in Kauf nehmen – das Panorama und die Atmosphäre entschädigen es doppelt und dreifach! 😀

Grabkapelle auf dem Württemberg

Nicht umsonst ist die Grabkapelle für viele der romantischste Ort Stuttgarts 😉

Grabkapelle auf dem Württemberg

Grabkapelle auf dem Württemberg

So eine klasse Aussicht auf die City hat man kaum woanders!

Nach knapp 3,5 Stunden weinwandern hatte ich die Runde nach einem kurzen Abstecher zur Grabkapelle abgeschlossen und, ganz ehrlich, ich war wirklich sehr positiv überrascht – wandern kann ja tatsächlich Spaß machen! Wenn man etwas Glück mit dem Wetter hat, lassen sich bei dieser Wanderung trotz sportlicher Betätigung einige entspannte Stunden in einer herrlichen Umgebung verbringen…und wenn man dann ganz oben auf dem Württemberg steht ist die Aussicht auf Stuttgart und sein Umland unbezahlbar schön. Dennoch finde ich, dass beim Weinwanderweg Obertürkheim der Weg das Ziel ist: Zwischen unzähligen Reben, entlang an Weingütern und Besenwirtschaften viele wunderbare Momentaufnahmen genießen und das nur kurze Zeit vom Stadtzentrum entfernt…das dürfte wohl einmalig sein. 😉



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment