„Moin Moin“ – Maritime Grüße vom Hamburger Fischmarkt in Stuttgart

17
Jul

Du denkst, du hast in Stuttgart in Sachen Kulinarik schon alles gesehen? Maultaschen, Spätzle, Zwiebelrostbraten – alles schon mal gegessen? Sehr cool! Aber wie wär’s mal mit Fischbrötchen, Labskaus und Franzbrötchen? Du fragst dich jetzt wie das denn überhaupt gehen soll, die Sachen gibt’s ja schließlich nur im hohen Norden?! Na dann pass mal auf!

Okay, zugegebenrmaßen gibt’s bei uns in Stuttgart nicht das ganze Jahr Fischbrötchen und co. Und natürlich – selbstverständlich komplett neutral betrachtet – kommt auch nichts in der Welt an eine unglaublich leckere Maultasche ran 😉

Trotzdem bieten jährlich 11 Tage im Juli in Stuttgart kulinarische Genüsse der ganz besonderen Art, denn dann heißt es: Der Hamburger Fischmarkt ist zu Gast in der Landeshauptstadt!

Willkommenbanner Hamburger Fischmarkt

Herzlich Willkommen in der Genussstadt Stuttgart! 😀

Dank einer Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Stuttgart verwandelt sich auch dieses Jahr der Stuttgarter Karlsplatz in eine maritime Genusszone. Mitten in der Innenstadt wird dann alles geboten, was man sich vom originalen Hamburger Fischmarkt verspricht: Delikatessen aus dem Meer in den unterschiedlichsten Variationen, toll gestaltete Stände und eine ganz besondere Atmosphäre!

Hamburger Jung

Ob so wohl der typische Hamburger Jung aussieht? 😉

Bei bestem Sommerwetter – zum Glück haben die Hanseaten nur leckeres Essen und nicht ihr Schietwetter mitgebracht 😉 – trat ich heute in der Mittagspause meinen Kurztrip in die Hafenstadt an. Als ich den Hamburger Fischmarkt betrat fiel mir sofort eine Sache sehr positiv auf: Es stinkt überhaupt nicht! Klar, es riecht nach leckerem Essen und hier und da ein wenig nach Fisch. Aber allen Mittagspausenmenschen kann ich Entwarnung geben: Keine Sorge, im Büro wird keiner merken, dass ihr auf dem Fischmarkt wart 😀

Geräucherter Fisch

Vom rauchigen Fisch…

…über klassiche (und verdammt leckere) Fischbrötchen…

…bis hin zur riesigen Gewürzgurke…Hier gibt es alles was das maritime Herz begehrt! 😉

Was einem auch direkt auffällt ist die oben erwähnte besondere Atmosphäre. Tatsächlich taucht man auf dem Hamburger Fischmarkt in eine andere Welt ein, fernab vom Großstadttrubel der Stuttgarter Innenstadt. Überall sitzen Leute ganz gemütlich bei leckerem Essen beieinander während passende Live-Musik für das Ambiente sorgt 😀

Abgerundet wird das Ganze logischerweise vom köstlichen Essen. Die Liste der Leckereien wäre wohl nahezu unendlich, so viele verschiedene Gerichte warten darauf probiert zu werden. Es gibt unterschiedlichste Fischarten und ganz verschiedene Zubereitungen – vom geräucherten Fisch bis hin zum klassischen Fischbrötchen ist alles dabei!

Tipp: Wer es etwas ausgefallener mag sollte unbedingt dem kleinen Gurkenstand einen Besuch abstatten! Saure Gurken aus dem Supermarkt kennt ja jeder, aber diese hier sind einfach unglaublich gut! Ich habe mich für die klassische Variante entschieden und die war so lecker, dass ich auf jeden Fall nochmal die anderen ausprobieren werde!

Auch alle Süßigkeiten-Liebhaber unter uns kommen auf dem Hamburger Fischmarkt voll auf ihre Kosten. Mehrere Stände versorgen euch mit authentischen Hamburger Gebäcken und sonstigen Leckereien.
Meine Empfehlung: Probiert auf jeden Fall mal original Hamburger Speck! Den Namen verdankt das Fruchtgelee  übrigens seinem Aussehen (Beim Blick auf das Bild unten sollte euch einleuchten warum 😉 ). Ziemlich süß aber dafür auch ziemlich lecker! 😉

Hamburger Speck

Hamburger Speck – absolute Probier-Empfehlung! 😀

Apropos Essen: Um sich mit einer dieser Köstlichkeiten zu versorgen muss man sinnvollerweise erstmal einen Stand aufsuchen. Hier lohnt es sich auf jeden Falle die Augen offen zu halten. Viele Stände sind sehr besonders hergerichtet bzw. an sich etwas sehr Besonderes. Es kann hier also schon mal vorkommen, dass man sein Mittagessen aus dem Bauch eines großen Schiffes bekommt!

Mein Highlight: Ein Backfisch-Stand im Design eines Leuchtturms! Sieht an sich ja schon verdammt cool aus, keine Frage. Doch das eigentliche Highlight offenbart sich erst bei einem Blick hinter die Theke: Während der Koch im Oberstock des Leuchtturms munter köstliche Backfische zubereitet, werden die Verkäuferinnen und Verkäufer an der Theke direkt damit versorgt. Wie? Mit einer wohl einzigartigen Backfisch-Rutsche! 😀

Verkaufsstand auf dem Hamburger Schiffsmarkt

Ein Verkaufsstand im Bauch eines Dreimasters sieht man auch nicht jeden Tag- dafür aber auf dem Hamburger Fischmarkt in Stuttgart! 😉

Backfischstand

Oben wird gekocht, unten wird verkauft…

Backfischrutsche

…und in der Mitte rutschen die Backfische! 😉

Ehe ich so richtig „Ahoi“ sagen konnte, war meine Mittagspause dann aber leider auch schon wieder vorbei. Aber macht ja nix: Noch bis zum 22. Juli 2018 kann dem Hamburger Fischmarkt auf dem Karlsplatz ein Besuch abgestattet werden. Lasst euch gesagt sein, es lohnt sich!

Ich werde sicher auch bald nochmal vorbeischauen. Sei es auf einen leckeren Backfisch, auf eine andere Sorte Gewürzgurke oder auf ein kaltes Bier… Das hab ich mir ganz vorbildlich während der Arbeitszeit nämlich noch keins gegönnt 😉



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment